Seiten

Freitag, 20. Januar 2017

Schnuller, Daumen, Schnuffeltuch - Fluch oder Segen

In der Schwangerschaft habe ich immer gesagt: "Schuller ist ok, aber mein Kind soll definitiv kein Daumenlutscher werden". Ratet mal, wessen Kind heute ohne Daumen nicht einschlafen kann. Genau, meins.




Leon wollte von Anfang an keinen Schnuller, dabei wäre ich in seinen Phasen als Schreikind so glücklich gewesen, hätte er irgendetwas gehabt, das ihn beruhigt. Aber er wollte nicht. Auch der Daumen war uninteressant, aber das fand ich gut, denn es grauste mir davor, wie man das Daumenlutschen abgewöhnen kann. Schnuller kann man wenigstens einfach wegnehmen. 

Als Leon dann mit 7 Monaten abgestillt wurde, fing er von heute auf morgen an, am Daumen zu nuckeln. Da machste nix. Zeitgleich entdeckte er sein Lieblingskuscheltier, den berühmten 0,99€-Bär Von IKEA. Seitdem geht Einschlafen nur noch, wenn er Beides hat. Daumen und Bär.

 

Im letzten Jahr war in oft dankbar, dass er etwas hat, was ihn beruhigt. Wenn er im Auto weint, bekommt er seinen Bär. Für ihn ist es das Zeichen, auch den Daumen zu nehmen und kurz darauf schläft er meistens ein. Auch beim Kitastart war der Bär plötzlich überall dabei. Er gab ihm Halt in der fremden Umgebung. Eine Sicherheit, die er dringend brauchte. 


Von den Bären haben wir inzwischen bestimmt 20 Stück. Andauernd geht einer verloren. Da braucht man genug Ersatz. Und bei einem Preis von unter 1 Euro ist das ja auch Kein Problem. 

Ich bin wirklich froh, etwas zu haben, das Leon Sicherheit gibt, etwas, das ihm hilft, sich zu beruhigen oder woanders wohlzufühlen. 

Wie ich ihm das irgendwann abgewöhne? Um ganz ehrlich zu sein, habe ich mir darüber bisher keine Gedanken gemacht. Da er nur zum Einschlafen am Daumen nuckelt, finde ich es auch nicht dringend, dass er diese Eigenart loswerden muss. Und irgendwie haben es die vielen anderen Kinder ja auch geschafft. 

Was für Dinge eure Kinder zum Einschlafen oder um zur Ruhe zu kommen? und wie gewöhnt ihr es ab?

Habt's fein und bis bald!

Kommentare:

  1. Diese Ikea Kuscheltier sind so niedlich! Ein schöner Bericht!

    AntwortenLöschen
  2. Das mit den Ersatzkuscheltieren kenne ich gut. Ich hatte mich damals nicht darauf vorbereitet, dass sowas verloren gehen kann und prompt hatte ich den Salat :-)
    Meine Kinder hatten beide ihren Nucki - anfangs sah ich das nicht gerne, aber es gab ihnen Sicherheit und dann war das für mich auch ok.
    Viele Grüße,
    Yvonne

    AntwortenLöschen